3H1B7302.jpg

Ein eigenes Ski- und Berghaus war der Traum der Turner im Jahr 1961. Da sich der Verein aus Mitgliedern der verschiedensten Berufe zusammensetzte und auch Architekt und Bauführer dazu gehörten, wurde aus dem Traum Wirklichkeit. 1963 konnte mit dem Bau begonnen werden. Über 20'000 Frondienststunden wurden geleistet bis endlich 1967 die Einweihung stattfand.

An 4 Samstagen im Jahre werden Arbeitstage durchgeführt, um alles in Schuss zu halten. Die Turnerinnen übernehmen den Frühlingsputz. Vor noch nich allzu langer Zeit konnten wir zu unserer Freude eine neue Küche installieren.
Das Haus steht jedermann zur Verfügung.
 

Standort:
Am Rand einer Waldlichtung oberhalb Schwanden GL auf 850 m. Siehe Flyer.

Anreise:
SBB Schwanden / Fussweg durch den Wald - ca. 50 Minuten.
SBB Haslen / Waldstrasse zu Fuss - ca. 50 Minuten.

Auto / Achtung nur wenige Parkplätze
Waldstrasse Haslen - Restaurant Tannenberg, Fussweg zum Haus ca. 10 Minuten.

Unterkunft:
3 Doppelzimmer / 2 Schlafräume für je 12 Personen
Waschraum mit Dusche, saubere sanitäre Anlagen, grosser Aufenthaltsraum,
gemütliches Jägerstübli, neue, moderne Küche, Cheminée im Freien, Getränkeverkauf, Telefon

Preise exkl. Nebenkosten: Übernachtung Fr. 10.- / Jugendliche 6-16 Jahre Fr. 5.-, Wochenend-Miete (ganzes Haus) Fr. 200.-
Längere Aufenthalte auf Anfrage. Preisänderungen vorbehalten.

Auskunft: Hüttenwart
Stefan Lüssi, Tödihof 9, 8712 Stäfa
Tel. 044 796 17 77

Mitglied des

 

 

Unsere Hauptsponsorin
 

 

 

 

 

Unterstützt durch
 

 

 

 

Zum Seitenanfang